Ausbildungsablauf und Inhalte

Die Ausbildung erfolgt berufsbegleitend in 4 Blockwochen innerhalb von 8 Monaten.

Sie besteht aus Präsenzphasen mit Theorie und Praxis auf unserem Hof,

aus Deinem Selbststudium und Deiner „Selbstpraxis“

und der Abschlussprüfung.

  • Präsenzphase:

       Insgesamt 20 Präsenztage.

       Geplant:  Mo.,  Di.,  Fr.: von 9:00 – ca. 16:30 Uhr  

                         Mi. u. Do.: von 9.00 – ca. 18 Uhr 

       (Die Zeiten sind nicht in Stein gemeißelt und können sich ändern!)

  • Selbststudium und Selbstpraxis:

     Ich empfehle Dir, während der Ausbildung die Skripte und Fachliteratur zu lesen. 

      Besonders wichtig:

      Nach der 1. Blockwoche solltest Du mit der praktischen Umsetzung des Erlernten zuhause beginnen. Dazu gehören natürlich die

      Ausbildung des Pferdes und das „ausprobieren“ und üben mit fiktiven Klienten (Freunde, Bekannte…).

      Ich bitte Dich, zu den Blockwochen eine kurze Videodokumentation  von Deiner Arbeit mit Deinem Pferd u. später auch von einer

      kurzen Therapieeinheit  mitzubringen, die wir gemeinsam besprechen und reflektieren werden.

 

  • Abschlussprüfung und Zertifizierung:

      In der letzten Blockwoche erfolgt dann:

      - die Abgabe Deiner Falldokumentation und das Kolloquium

      - die schriftliche Abschlussarbeit

      - die theoretische  und praktische Prüfung

 

    Lerninhalte: kurz gefasst :-)

  • Einführung in die Reittherapie

  • Grundlagen der reittherapeutischen Arbeit und der tiergestützten Therapie   

      inkl. Interventionstechniken, Gesprächsführung u.s.w.

  • Das Pferd

      u.a.  Geschichte, Verhalten und Kommunikation, Anatomie/Physiologie, Basiswissen: Haltung/Pflege/Versorgung,

      1. Hilfe, Ausgleichstraining und Doppellonge, Ausbildung zum Therapiepferd, Tierkommunikation u.s.w.

 

  • Das Klientel in der Reittherapie

      u.a. Physiologie, Krankheitsbilder, Behinderungsbilder, therapeutische, medizinische und pädagogische Grundlagen

    

  • Didaktik und Methodik

      Planung/Aufbau/Gestaltung/ Durchführung und Reflexion der Therapie-Einheiten, Methodenvielfalt in der Reittherapie und        tiergestützten Therapie, Kinesiologie und Dokumentation

  • Praktische Arbeit mit den Klienten und Selbsterfahrung

 

  • Dein Start in die Selbstständigkeit

      (Rechtliches, Dokumentation, Versicherung, Finanzamt etc...)

                                     

ANMERKUNG: Die zeitlichen Umfänge des Selbststudiums sind bewusst nicht vorgegeben! Die Menschen und Pferde lernen in unterschiedlichem Tempo, ihre  Vorkenntnisse sind verschieden und es liegt letztendlich  in Deiner Eigenverantwortung und in Deinem Empfinden, bewusst die Zeit zu nehmen, die Du und Dein Pferd brauchst.

Pippi Schule 3.jpg
Pippi schule 2.jpg
Pippi Schule 1.jpg